Der Auerochse - eine Spurensuche

05.05.2018

Sonderführung für das Kuratorium

Kurz bevor die Ausstellung Der Auerochse – eine Spurensuche“ ihre Pforten schloss, unternahmen die Mitglieder des Kuratoriums einen Ausflug in das Museumszentrum Kloster Lorsch.

Unter der fachkundigen Führung von Claus Kropp erfuhren die Teilnehmer viele Details zu den zahlreichen Projekten zur Rückzüchtung des 1627 ausgestorbenen Auerochsen und zu seiner Geschichte.

Anschließend besuchten die Teilnehmer auf einer Fahrradtour Jungtiere und Eltern auf den Weiden rund um Lorsch. Denn, seit dem Jahr 2013 bemüht sich auch das Freilichtlabor Lauresham des UNESCO Welterbes Kloster Lorsch mit dem „Auerrindprojekt“ um die Rückzüchtung des Auerochsen und betreibt damit zugleich aktiven Naturschutz.  

 

 

Teilen

Startseite

Inhalt

Kontakt

Impressum


KURATORIUM UNESCO WELTERBE KLOSTER LORSCH e.V.
Adalherhaus | Postfach 1313
D-64649 Lorsch
post@kuratorium-weltkulturdenkmal.de


KURATORIUM UNESCO WELTERBE KLOSTER LORSCH e.V.
Adalherhaus | Postfach 1313 | D-64649 Lorsch
post@kuratorium-weltkulturdenkmal.de