Jetzt auch wieder Führungen im UNESCO Welterbe Kloster Lorsch

05.06.2020

Ab dem 26. Mai finden wieder Führungen mit bis zu 10 Personen auf dem Klosterhügel und im Freilichtlabor Lauresham statt

Die weiteren Lockerungen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie wirken sich auch positiv für die Besucher*innen des UNESCO Welterbe Kloster Lorsch aus. Ab dem 26. Mai sind sowohl auf dem Klosterhügel als auch im experimentalarchäologischen Freilichtlabor Lauresham wieder Führungen möglich. Dabei gilt eine Obergrenze von 10 Personen pro Führung. Sollten Gruppen größer sein, müssen sie geteilt werden.

Für den Klosterhügel gilt dieses Angebot allerdings nur im Hinblick auf gebuchte Führungen. Die Präsenzführungen zur vollen Stunde werden vorerst nicht angeboten. Ebenfalls spart das buchbare Führungsangebot die Königshalle aus: Diese ist zu kleinräumig, um die derzeit vorgeschriebenen Abstandsregelungen zu erfüllen.

Im frühmittelalterlichen Modelldorf Lauresham hingegen sind Präsenzführungen von Dienstag bis Freitag um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr möglich. Für Wochenenden und Feiertagen gilt im Freilichtlabor weiterhin die Regelung, dass das ca. 4 Hektar große Gelände mit Häusern, Stallungen, Haustieren, Gärten, Wiesen und Äckern  jederzeit zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr ohne Führung zugänglich ist.

Teilen

Startseite

Inhalt

Kontakt

Impressum


KURATORIUM UNESCO WELTERBE KLOSTER LORSCH e.V.
Adalherhaus | Postfach 1313
D-64649 Lorsch
post@kuratorium-weltkulturdenkmal.de


KURATORIUM UNESCO WELTERBE KLOSTER LORSCH e.V.
Adalherhaus | Postfach 1313 | D-64649 Lorsch
post@kuratorium-weltkulturdenkmal.de