Vortrag: Holz als Zeit-, Klima- und Umweltarchiv

Die Dendrochronologie – Grundlagen, Arbeitsweise, Aussagemöglichkeiten und –grenzen sowie ihr Einsatz in archäologischer, historischer und klimatischer Forschung

Ort
Paul-Schnitzer-Saal

Termine
Mi, 26.02.2020, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr

Holz stellte bis in die Neuzeit das am häufigsten verwendete Bau-, Werk- und Heizmaterial dar. Und seit jeher faszinieren Bäume den Menschen. Neben der Aussage zu ihrem Lebensalter bergen sie jedoch deutlich mehr Information. Damit befasst sich die Dendrochronologie (Jahresringforschung).

In dem Vortrag wird ein kurzer Einblick in den Facettenreichtum der Arbeit von Dendrochronologen gegeben. Anhand vorwiegend archäologischer Beispiele werden die Grundlagen, die Arbeitsweise sowie die Aussagemöglichkeiten und -grenzen der Jahrringforschung als Datierungsmethode für Holz unbekannten Alters erläutert. Die Einbindung dieser Spezialdisziplin in Untersuchungen zu Wald-, Landschafts- und Klimaentwicklung sowie zu Wechselwirkungen zwischen Mensch und Umwelt werden ebenso vorgestellt.

Der Eintritt ist frei

Teilen

Startseite

Inhalt

Kontakt

Impressum


KURATORIUM UNESCO WELTERBE KLOSTER LORSCH e.V.
Adalherhaus | Postfach 1313
D-64649 Lorsch
post@kuratorium-weltkulturdenkmal.de


KURATORIUM UNESCO WELTERBE KLOSTER LORSCH e.V.
Adalherhaus | Postfach 1313 | D-64649 Lorsch
post@kuratorium-weltkulturdenkmal.de